Produktsuche

Optische Komponenten

Für Langstreckenübertragung   

68 Produkte |

SAT-ZF Signale optisch verteilen

Optische Komponenten für Langstreckenübertragung

Wenn die Signalstärke in SAT-ZF Verteilanlagen erhöht oder die Anzahl der Teilnehmer deutlich erhöht werden soll, ist die Nutzung optischer Komponenten unumgänglich. ASTRO bietet ein optisches LNB, Splitter und Signalkonverter, die das optische Signal in ein Standard HF-Signal zurückwandeln. Durch die Nutzung dieser Technologie ist es möglich, bis zu 32 Empfangspunkte innerhalb eines Radius von 10 km mit einem Signal zu versorgen - dies sind Dimensionen, die mit herkömmlicher, koaxialer SAT-ZF Technologie nicht erreicht werden können.

Die wesentlichen Vorteile optischer SAT-ZF Verteilung sind:

  • exzellente Signalqualität und beste Zuverlässigkeit
  • bis zu 30 % weniger Montageaufwand im Vergleich zu konventioneller, koaxialer Multischalterverteilung
  • geringes Fehlerpotential während des Installationsprozesses
  • Teilnehmerzugänge sind voneinander unabhängig

Komponenten für den Aufbau von optischen SAT-ZF Veteilanlagen

  • optisches LNB
  • optische Splitter
  • vorkonfektinierte optische Fasern
  • optische Dampfungsglieder mit unterschiedlichen Dampfungswerten
  • Opto/Elektrowandler fur direkten Anschluss eines SAT Receivers oder eines Multischalters
Anwendungsbeispiel

Weitere Möglichkeiten der Übertragung von SAT-ZF über optische Netzwerke

Außer der im Anwendungsbeispiel links dargestellten Lösung bietet ASTRO eine Technologie zur optischen SAT-ZF Verteilung an, bei der der optische Sender vom LNB getrennt ist. Mit dieser alternativen Lösung können Sie:

  • Standard HF Speisesysteme nutzen,
  • das HF Signal auf der Empfangsseite verteilen,
  • mehrere Sender kaskadieren und
  • digitale Kabel-TV Signale in das optische Netzwerk einfügen

Auf der Empfangsseite sind zwei unterschiedliche Module verfügbar, um das optische Signal in HF Signal zurück zu wandeln. Diese können für In-House SAT-ZF Systeme verwendet werden. Ein Modul besitzt fünf Ausgänge (4 x SAT-ZF plus ein terrestrisches oder digitales CATV Signal), das andere Modul liefert Ausgangssignale für Satelliten Set-Top-Boxen.

Warum wird für optische CATV Übertragung Monomode Faser benötigt?

Das optische Signal in HFC Neztwerken ist ein analog moduliertes Signal. Das heißt, der Laser wird am Eingang des Senders abhängig vom HF Signal, welches aus analogen PAL oder digitalen QAM Signalen bestehen kann. Da diese Signale wesentlich empfindlicher gegen Einstreuungen sind als digitale Signale in IP Netzwerken, steigen hierdurch die Anforderungen an die optische Faser.

Der wichtigste Parameter ist die Faserdispersion, welche ein Maß für die Signaldegradation beim Durchfluss darstellt. Aus physikalischen Gründen weisen Monomode Fasern im Bezug auf die Dispersion wesentlich bessere Werte auf und eignen sich daher für die Überbrückung großer Distanzen mit hoher Bandbreite.

Anwendungsbeispiel mit Standard LNB
Unser Wissen für Ihren Erfolg!

News und KnowHow aus den Bereichen SAT, Kabel, Multimedia sowie professionelle Systemtechnik

ASTRO Newsletter abonnieren