Messen und sonstige Ausstellungen

ASTRO bei der Nacht der Technik Köln

Am Freitag, den 28. Juni 2019 fand von 18-24 Uhr im Großraum Köln und Bergisch Gladbach die 7. Nacht der Technik Köln statt. Die Kölner Bezirksvereine von VDI und VDE, zwei bedeutende technisch-wissenschaftliche Vereinigungen, haben dieses Event zu einer der wichtigsten Technikveranstaltungen im Rheinland gemacht.

Technikunternehmen, Wissenschafts- und Ausbildungseinrichtungen sowie Betriebe der öffentlichen Hand boten den Besuchern ein breites Angebot, um Technik sehen, verstehen und erleben zu können. Auch zahlreiche Unternehmen aus Bergisch Gladbach, u.a. auch die ASTRO Strobel Kommunikationssysteme GmbH, öffneten Türe und Tore und ermöglichten besondere Führungen und Ausstellungen im Laufe der Technikerlebnisnacht. Familien, Schüler und Lehrer, Berufsanfänger und Rentner konnten sich auf spannende Besichtigungen, interessante Fachgespräche über Beruf und Ausbildung sowie weitere Technikerlebnisse freuen.

ASTRO führte die Besucher durch Zeit und Innovation

Bei der Nacht der Technik entführte ASTRO seine Besucher bei einem Unternehmensrundgang in die über 70- jährige Geschichte. Neben interessanten allgemeinen Firmen-Infos zeigten wir Ihnen unsere ersten Anfänge im Bereich Antennen und Zubehör, genauso wie unseren ersten Mehrbereichs-Verstärker bis hin zu digitaler Empfangstechnik im Bereich Kopfstellen mit IP-Anbindung für die Anwendung in den größten Kabelnetzen.

In "Meister Pilots Lötwerkstatt" konnte noch manuell gelötet werden, bevor die großen Produktionsmaschinen den automatischen Prozess demonstrierten. Ansonsten wurde von der Produktidee und der Visualisierung in 3D CAD Programmen bis hin zur Produktion der elektronischen Teile sowie des Gehäuses alles gezeigt. Ein echter Blick hinter die Kulissen von ASTRO Strobel.

Technik sehen, verstehen und erleben mit ASTRO – unser Team hat sich sehr über Ihren Besuch gefreut!

Mehr Infos zur Nacht der Technik Köln finden Sie hier:

ANGA COM 2019: Interaktives Fernsehen in verschiedenen Einsatzgebieten

Eine neue Ära des Fernsehens hat begonnen. Die ursprünglichen Fragen nach Kabel, Terrestrisch oder Satellit werden ergänzt durch Dienste-Fragen nach IPTV, OTT oder VOD.

Unabhängig von der Empfangslösung muss das Angebot auf die Umgebung wie z.B. ein Hotel, Wohnanlage, Krankenhaus, Fitnessstudio, Wellness-Oase und die jeweiligen damit verbundenen Anforderungen zugeschnitten werden.

Um dieser Entwicklung zu entsprechen und verschiedenste – gerade auch individuelle – Anforderungen berücksichtigen zu können, präsentierte ASTRO zur ANGA 2019 Lösungen sowohl im Consumer-Kompaktkopfstellenbereich als auch bei High-Professional Kopfstellen und bindet - nach Bedarf - auch eine auf Glasfaser basierende Netzarchitektur ein.

Kompakte Signalaufbereitung für den Hospitality Bereich – individuell und nachhaltig

Mit der QAM Box eco Serie kann auf sehr wenig Raum ein attraktives Fernsehangebot über eine Satelliten-Empfangsanlage ausgesteuert werden. Kabel-TV-Gebühren entfallen und der Stromverbrauch, der bis zu 50% niedriger im Vergleich zu konventionellen Kopfstellen liegt, überzeugt auf der Kostenseite. Gerade die sehr geringe Leistungsaufnahme von 31-35 W ist zudem immer häufiger ein Argument für die zunehmend wichtigere Öko-Bilanz verschiedenster Kunden. Ausgespielt werden – je nach Version - 12 – 16 QAM Ausgangskanäle, bei besonderem Bedarf sogar zusätzlich 16 FM-Ausgangskanäle. Für ein Hotel wird die Installation durch NIT (Network Information Table) insofern erleichtert, als das eine grobe Netzwerksuche stattfindet, nach der im Anschluss dann durch LCN (Logic Channel Numbering) die Programmplatzsortierung nach eigenen Wünschen berücksichtigt werden kann. Ein zeitgesteuertes Dropfilter ermöglicht das Ausblenden des „Nachtprogramms“, wenn dies in bestimmten Zusammenhängen erforderlich ist.

Entscheidend für den Endkunden ist in allen Fällen, was herauskommt: nämlich HDTV. Auf Seiten der Installationsverantwortlichen, beispielsweise in einem Hotel oder Krankenhaus, erleichtert die Konfiguration über eine nutzerfreundliche Webbrowseroberfläche die Aufbau-Arbeit. Bleibt in diesem Zusammenhang die Frage nach der Zukunftssicherheit. Hier sorgen 32 APSK-taugliche Tuner für eine sichere Transpondernutzung.

IPTV –Aufbau von hochwertigen Informationsplattformen

Im neuen TV-Zeitalter spielt IPTV, also TV-Dienste welche über ein Datennetz geliefert werden, eine immer größere Rolle. So werden die TV-Geräte im Hospitality-Bereich zusätzlich zu besonderen Informationsplattformen, die neben Websites, Werbung und Präsentationen weiterhin verschiedenste TV-Programme bereithalten. Auch hier ist der Zeit entsprechend oftmals ein modularer Aufbau mit größtmöglicher Flexibilität und zentraler Steuerung gefragt.

Da die Übergänge zur hochprofessionellen Kopfstellentechnik fließend sind, präsentierte ASTRO auf der ANGA 2019 für Linear IPTV Lösungen an, die unter anderem mit Panasonic-Endgeräten funktionieren, aber auch mit IPTV-Set-Top-Boxen anderer Hersteller. So kann bereits in einer Höheneinheit auf 19 Zoll-Basis zum Beispiel mit einer Konfiguration eines U-144-X oder U148-X Streamers beste IPTV-Versorgung stattfinden. Dabei werden pro Höheneinheit bis zu 24 DVB-S2 Transponder in IP Multicastgruppen umgesetzt. Es können MPTS (Multiple Program Transportstreams) für Anwendungen in Kabelnetzen und SPTS (Single Program Transportstreams) für IPTV-Netze parallel mit derselben Hardware gestreamt werden. Jedes Modul kann mit Multiplex Funktion ergänzt werden, um gegebenenfalls Transponder bedarfsgerecht zu konfigurieren und Bandbreite zu sparen.

Auch der Transport SAT nach IP zur flexiblen Verteilung von DVB-S, DVB-C oder DVB-T Signalen ins Netzwerk ist möglich. Hierbei werden die SAT Eingangssignale in IP-Signale übertragen. Anschließend kann dann der weitere Transport via LAN oder WLAN stattfinden. So können TV-Geräte mit TV IP Client Funktion zentral angesteuert und versorgt werden. Dies stellt eine optimale Lösung für mittelgroße und große Projekte im Hospitality Bereich dar.

Die ASTRO IP-Streamer der U-Serie bieten neben der Multiplexer-Option auch den Empfang von Multistream Transpondern an. Je nach Variante reicht das Einsatzgebiet damit von DVB-S2 in IP bzw. DVB-T/-T2/-C in IP. Die Aufbereitung von SPTS oder MPTS mit RTP und FEC sind ebenso möglich wie ein 4 in 4 Multiplexer. Die zukunftssichere Hardware konnte bei der ANGA 2019 live begutachtet werden. Zukünftig können die Systeme durch ein Lizenzupdate zusätzlich auch OTT- und IPTV-Systeme füttern. Hiermit sind dann fast keine Grenzen mehr gesetzt.

Bedarf nach mehr Bandbreite auch in außergewöhnlichen Situationen

Moderne Dienste erfordern höchste Bandbreiten. Um diese sicherzustellen oder teilweise auch größere Distanzen zu ermöglichen als mit einem Koaxialkabelnetz, bietet ASTRO für die jeweilige Projektplanung auch eine auf Glasfaser basierende Netzarchitektur an. Das Portfolio umfasst neben optischen Sendern, optischen Verstärkern und optischen Netzabschlüssen auch eine Serie direkt modulierter optischer Sender für den DOCSIS 3.1 Standard. Diese Sender sind für Digital TV optimiert und je nach Ausprägung ermöglichen sie eine Übertragung dieser digitalen TV Kanäle über eine Faserlänge von bis zu 60 km mit ausgezeichneter Performance. Die Fibre-Data Lösungen von ASTRO ermöglichen damit auch abgelegene Standorte optimal zu versorgen oder etwa Apartment-Strukturen, die weitverzweigt sind. Für ganz besondere Gegebenheiten zeigte ASTRO erstmals auf der ANGA 2019 gesonderte Outdoor-Lösungen. Mit den neuen optischen Verstärkern der OHPAo Serie (Optical High Power Amplifier Outdoor) bietet ASTRO Lösungen für HFC Transmission Networks auch unter extremen klimatischen Bedingungen. Kompakte 19 Zoll Maße mit einer 24 cm Tiefe ermöglichen mit Staubfilter, Niedrig-Lautstärke ein modulares Outdoor-Konzept, welches komplett von der Frontseite zugänglich ist.

Service-Partnerschaft bedeutet Kundensystem-Betreuung von A-Z

Hoch professionelle Kopfstellentechnologie wie auch Optische Netzwerke erfordern besondere Aufmerksamkeit im Hinblick auf Planung, individuelle Setup Anforderungen sowie den Go-Live oder auch Wartungsstatus. ASTRO bietet neben Engineering und Entwicklung auch eine Service-Partnerschaft für den gesamten Prozess, angefangen vom konzeptuellen Systemconsulting, der Vorkonfiguration bis hin zum On-Site und Off-Site Engineering. Damit alle Projekte zu jeder Zeit perfekt abgeschlossen werden können.

Weitere Messen und Termine

18.06. - 20.06.2019

CommunicAsia
Singapur
CommunicAsia

13.09. - 14.09.2019

Uni Elektro Fachmesse 2019
Messegelände Gießen
Uni Elektro Fachmesse 2019

13.09. - 17.09.2019

IBC
Amsterdam
IBC

19.10. - 20.10.2019

Sonepar Herbstforum Bayern 2019
Messe München
Sonepar Herbstforum Bayern 2019

ANGA COM 2019 – Smart Solutions for IP and Optical Networks

Köln – Die ANGA COM endete auch in 2019 wieder mit einer hervorragenden Bilanz von mehr als 20.000 Teilnehmern und über 500 Ausstellern. Besonders zu den Themen Glasfaser, OTT und AppTV konnten viele Neuzugänge verzeichnet werden.
Natürlich war auch unser top motiviertes ASTRO-Team wieder mit dabei und präsentierte u.a. im Rahmen der kompakten Signalaufbereitung die besonders nachhaltige, platz- sowie kostensparende QAM Box eco Serie. Im Segment der hochprofessionellen Kopfstellentechnik zeigte ASTRO für Linear IPTV hochflexible Lösungen für individuelle Ansprüche sowie ausgefeilte optische Netzwerktechnik-Lösungen, die dem Bedarf nach mehr Bandbreite in extremen Outdoor-Situationen gerecht werden.
Die gesamte ASTRO-Standbesetzung bedankt sich bei allen Besuchern für die interessanten Fachgespräche auf unserem Messestand und lädt auch im kommenden Jahr vom 12. bis 14. Mai 2020 wieder herzlich zu guten Gesprächen bei „Bockwurst & Kölsch“ nach Köln ein!

eltefa 2019 - Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik

Die eltefa, Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik in Stuttgart, ermöglichte als größte Landesmesse der Elektrobranche auch in 2019 wieder einen Spezialisten-Austausch in verschiedensten Bereichen.

Die ASTRO Strobel GmbH präsentierte dieses Jahr wieder stolz die aktuellsten Messe-Highlights:

Mit der QAM BOX eco „Made in Germany“ vertiefte ASTRO das Ziel der Nachhaltigkeit in zweiter Generation. Außerdem wurden die neuen HV-Verstärker wie z.B. der HV 532 und der HVB 21 vorgestellt. Des Weiteren überzeugte ASTRO im Bereich der optischen Netzwerklösungen beispielsweise mit den optischen FTTH Empfängern der OFN45 Serie.

IBC 2018 - Neue Features für IP-Streamer

Auch in 2018 wartete die IBC in Amsterdam mit mehr als 1.700 Ausstellern auf. Anwesend waren mehr als 57.000 Besucher. Als weltweit führende Messe für die Themen Gigabit Networks, Internet of Things, Personalized TV, TV Everywhere, Multiscreen, All over IP and WiFi hat die IBC eine starke Entwicklung gemacht.

ASTRO präsentierte in diesem Jahr bei der IBC neue Features für die IP-Streamer der U-Kopfstellenplattform. Neben der Multiplexer-Option wurde das Frontend für den Empfang von Multistream-Transpondern weiterentwickelt. Die Geräte U 144-X / 148-X für DVB-S2 in IP und U 164-X / U 168-X für DVB-T/-T2/-C in IP sind voll kompatibel mit den Modulen der U-Serie und können beliebig im U 100 Basisgerät bestückt werden. Neben den bekannten Features für die Aufbereitung von SPTS oder MPTS mit RTP und FEC, bieten die Frontends einen über Lizenzkey freischaltbaren 4 in 4 Multiplexer der es ermöglicht, die IP Services noch effizienter aufzubereiten und MPTS nach Bedarf zusammenzustellen.

Im Bereich der optischen Netzwerktechnik wurde das bestehende Portfolio aus optischen Sendern, Verstärkern und Netzabschlüssen, um eine Serie direkt modulierter optischer Sender für den DOCSIS 3.1 Standard ergänzt. Diese Sender sind für Digital TV optimiert und - je nach Ausprägung - ermöglichen sie eine Übertragung dieser digitalen TV Kanäle über eine Faserlänge von bis zu 60km mit ausgezeichneter Performance.

MIQ – modular IP und QAM: Adaptiert aus der erfolgreichen professionellen U-Kopfstelle entstand das leistungsfähige Basisgerät, welches über die Schnittstellen zu den Einsteckmodulen sowohl die Eingangssignale verarbeitet, als auch die Ausgangssignale zu den steckbaren Modulatoren ausgibt. Auf dieser Plattform lassen sich bei höchster Signalperformance flexibel digitale Kopfstationen auf DVB-C oder IP-Signalen aufbauen. Damit bietet die MIQ zahlreiche attraktive Möglichkeiten für den Hospitality Bereich.

ANGA COM

Messen in Osteuropa

Communicasia